fbpx
Portrait vom Krimiautor Herbert Dutzler.

Herbert Dutzler

Herbert Dutzler (1958) lebt in Schwanenstadt – und ist einer der erfolgreichsten österreichischen Krimiautoren. Er studierte Germanistik und Anglistik. Darüber hinaus verfasste Dutzler seine Diplomarbeit zum „neuen deutschen Kriminalroman der 1970er und 1980er-Jahre. Bekannt wurde er durch die Altausseer Regionalkrimis.

Bisher erschienen beim HAYMONtb Verlag sind die ersten sechs Fälle: „Letzter Kirtag“ (2011), „Letzter Gipfel“ (2012), „Letzte Bootsfahrt“ (2013), „Letzter Saibling“ (2014), „Letzter Applaus“ (2015) sowie „Letzter Fasching“ (2017). Mit „Die Einsamkeit des Bösen“ präsentierte Herbert Dutzler 2016 eine andere, düstere, psychologisch tiefe Seite seines Werks. Zuletzt legte er mit „Am Ende bist du still“ (2018) erneut einen abgründig-spannenden Kriminalroman vor. In „Letzter Stollen“ (2019) ermittelt Gasperlmaier wieder – dieses Mal im Salzbergwerk.

Detaillierte Infos über Bernhard Aichner und seine Werke finden Sie hier.

 

Foto (c) Gisela Barrett

Seine Lesung

Sorry, no posts matched your criteria.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen