fbpx
Portrait vom Krimiautor Lenz Koppelstätter.

Lenz Koppelstätter

Lenz Koppelstätter, geboren 1982, lebt in Südtirol. Mit 13 Jahren war er italienischer Meister im Cross-Lauf. Später studierte er Politik in Bologna. Außerdem studierte Koppelstätter Sozialwissenschaften in Berlin.  Darauffolgend absolvierte er in München die Deutsche Journalistenschule. Als Autor und Medienentwickler arbeitet Lenz Koppelstätter für zahlreiche renommierte Verlage, Magazine und Zeitungen. Beispiele dafür sind die FAZ, Die Zeit, der Tagesspiegel und Geo. 13 Jahre blieb er in Deutschland und ging danach wieder nach Südtirol, Bozen, zurück. Dort schrieb er 2015 seinen ersten Kriminalroman “Der Tote am Gletscher”. Die ersten drei Bände der Krimireihe um Commissario Grauner, „Der Tote am Gletscher“, „Die Stille der Lärchen“ und „Nachts am Brenner“, waren ein großer Erfolg. Die Krimis zählen zu den typischen Regionalkrimis. 2019 erschien der vierte Band „Das Tal im Nebel“.

 

Weitere Informationen zu den Publikationen und Büchern von Lenz Koppelstätter finden Sie hier.

 

Foto (c) Gene Glover

Seine Lesung

Sorry, no posts matched your criteria.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen