fbpx
Portrait vom Krimiautor Veit Heinichen.

Veit Heinichen

Veit Heinichen, 1957 geboren, wächst im Südwesten Deutschlands auf und lebt seit 1997 in Triest. Nach seinem ersten Roman „Gib jedem seinen eigenen Tod“ (2001) folgten sechs weitere Romane, u.A. „Tod auf der Warteliste“ (2003) und „Im eigenen Schatten“ (2013) mit Commissario Proteo Laurenti. Heinichens Krimis werden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Fünf seiner Kriminalromane wurden für den Fernsehsender ARD verfilmt. Zuletzt erhielt er 2014 den Premio-Selezione-Bancarella-Preis. 2019 erschien der sein neuester Roman „Borderless“. Darin erzählt er von den Verstrickungen des internationalen Verbrechens mit der Politik.

 

Im Zentrum der Romane von Veit Heinichen steht von Beginn an Proteo Laurenti. Er ist ein in Salerno gebürtiger Kommissar der Polizia di Stato, der wie der Autor selbst seit Jahrzehnten in Triest lebt und arbeitet. Seine Fälle haben stets eine europäische Dimension. Beispielhafte Themen sind: Missbrauch der Geschichte, neuer und alter Rassismus und Faschismus, der Handel mit Menschen, Organen, Waffen, Industriespionage, die Ursprünge der Finanzkrise und Korruption. Außerdem geht es in seinen Büchern auch um die Auswirkungen einer Schattengesellschaft, in der die Verbindungen von Politik, Wirtschaft und organisiertem Verbrechen die Demokratie zunehmend unterhöhlen. All diese Themen stellen besondere Anforderungen sowohl an die Ermittler in seinen Büchern, aber auch bei der Recherche des Autors.

 

Weitere Informationen zur Biographie von Veit Heinichen und seinen Werken finden Sie hier. 

 

Foto (c) Massimo Goina / Piper Verlag

Seine Lesung

20. October | 18:00 - 20:30
Seepark Hotel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen